Ausschreibung Soroptimist International Mentoring-Programm 2017

Bewerbungsschluss ist der 30. November 2016.

 

HANNOVER. Soroptimist International Deutschland (SID) hat heute die bundesweite Ausschreibung des Mentoring-Programms 2017/2018 bekannt gegeben.

 

Das Mentoring-Programm von Soroptimist International Deutschland fördert junge Frauen mit Führungsqualitäten, die Interesse an gesellschaftspolitischem Engagement haben. „Die Ausschreibung des SI Mentoring-Programmes 2017/18 unterstreicht unser kontinuierliches Engagement: Seit mehr als 13 Jahren setzen wir uns erfolgreich in der Förderung von qualifizierten Frauen für Führungspositionen ein“, sagten Barbara Kohl, Präsidentin von SID, und Susanne Hattenkerl-Fischer, Vorsitzende von SI LEaR e. V. „Obwohl junge Frauen mittlerweile die Bildungsgewinner in der Schule und an den Universitäten sind, verlieren sie immer noch, wenn es um die Besetzung von Führungspositionen in Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen geht. Wir sind überzeugt, dass unser Mentoring-Programm junge Frauen dazu befähigt, sich im Wettbewerb um Führungspositionen künftig besser durchzusetzen.“  weiterlesen

15.09.2014 Das neue Mentoring-Programm: LEAR

weitere Infos hier

25.05.2011 Ulrike Schnell: Das Mentoring-Programm

An diesem Clubabend wurden Einblicke in das Mentoring-Programm von Soroptimist Deutschland gegeben.

 

Nachdem Dr. Ulrike Schnell das von ihr initiierte Mentoring-Programm vorgestellt hatte, kamen drei Mentees zu Wort, die über ihre durchweg positiven Erfahrungen mit und in diesem Programm berichten konnten.

 

An erster Stelle lobten alle die intensive Betreuung, die in einer Eins-zu-Eins-Beziehung natürlich nicht besser sein kann, wenn man berücksichtigt, dass von organisatorischer Seite sehr viel Wert auf die Auswahl von Mentorin und Mentee gelegt wird. „Die Chemie muss einfach stimmen“, bemerkte eine Mentee. Sollte aus räumlicher Distanz oder beruflichen Verpflichtungen ein persönliches Kennenlernen nicht möglich sein, so bestätigten doch alle, dass auch ein regelmäßiger Telefonkontakt den Erfolg des Programms garantieren kann. Dieser persönliche oder auch Telefonkontakt in Verbindung mit den Seminaren hat die Teilnehmerinnen besonders in ihrem Selbstbewusstsein bestärkt, hat sie in die Lage versetzt Hierarchien anders wahrzunehmen und sich überhaupt präsentieren zu können.

 

Das mittlerweile auch internationale Programm öffnet den Teilnehmenden die Augen für gesellschaftliche Unterschiede in den Ländern, z.B. bedarf es in Schweden keiner Diskussion über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, was hier in Deutschland noch mit großen Schwierigkeiten verbunden ist.

 

Die Hilfestellungen in der persönlichen Lebensplanung führten auch insofern zu einem großen Erfolg, als dass viele Mentees sich nach Abschluss des Programms doch entscheiden konnten, Mutter zu werden. Vielleicht darf man sagen, dass das Mentoring-Programm schon „viele Kinder zur Welt gebracht hat“.

 

Aus einigen Mentees sind mittlerweile auch Soroptimistinnen und selbst Mentorinnen geworden.

 

Das Programm funktioniert nur über finanzielle Unterstützung, so dass jeder Club angehalten wird 100,- € pro Jahr zu spenden. Nach diesem Abend sind alle überzeugt, dass es sich um gut angelegtes Geld handelt. In den vergangenen 8 Jahren wurden 150 Bewerberinnen von 18 Mentorinnen betreut.


Top