28.07.2006 Icelandic Soroptimist week 2006 vom 1.-9. Juli

Welch wundervolle Woche in Island - wir waren begeistert! Vieles hatten wir uns so vorgestellt, anderes war völlig neu für uns! Gleich vier Sorores von unserem Club Düsseldorf-Karlstadt waren der Einladung gefolgt, vorbereitet durch viele Informationen, Kartenstudium, Diskussionen über Regenhosen, Anoraks, Schlafsäcke und vieles mehr.

 

Uns erwartete nicht nur eine sehr aktive und um uns bemühte Crew der soroptimistischen Schwestern aus Reykjavik, sondern auch ein wundervolles Programm an der Süd- und Westküste Islands. Busfahrten durch die abwechslungsreiche Landschaft mit Vulkangestein, Geysiren, Gletschern, Wasserfällen, Flüssen, Bergen und kleinen Laubwäldern, Lupinenhainen, Moosen, Kirchen und Gebäuden... Auch Thermalquellen und -seen luden zum Bad im warmen Wasser ein. Ein Drei-Tage-Ausflug mit Übernachtung in Hütten zeigte uns das ursprüngliche Island, deren Landschaft uns manchmal an die ersten Tage der Erde denken ließ.

 

47 Teilnehmer aus 13 Ländern gaben viel Gesprächsstoff und nette Kontakte. Unsere Gastgeberinnen ließen keine Frage unbeantwortet, die Führungen waren perfekt, die Organisation umfassend und die Stimmung zu jeder Zeit gut.

 

Das isländische Wetter erwies sich als eine Art April-Wetter im Zeitraffer. Stets wechselten Sonne, Regen, - tolle Regenbogen - , Wind und dicke Wolken in Minutenschnelle. Zwei total sonnige Tage waren - allein schon wegen der Farben von Wasser und Gesteinen - ein Sahnebonbon für uns! Wie sagen die Isländer doch so nett: Wir haben kein Wetter, aber jeden Tag viele Proben davon.

 

Insgesamt kann man sagen: Es hat sich mehr als gelohnt und wir können es nur uneingeschränkt empfehlen! Schade, dass die Entfernung so groß ist, die netten Clubmitglieder aus Reykjavik hätten wir sehr gern in unserer Nähe!

 

Gina Tschohl


Top