Graz - Wien - Melk 2015

Kurzbericht über eine soroptimistische, kulturelle Woche in Österreich vom 22. – 28.Juni 2015

 


Teilnehmer: Birgit Halcour (Bixi), Wilma Küspert, Monika Peltzer und Gina Tschohl

 

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter uns- - wir besuchten drei Clubs in Österreich, lernten wieder viele neue CS kennen, erlebten mit ihnen gemeinsam kulturelle Veranstaltungen und schlossen neue Freundschaften.

 

Es begann in Graz – bei unserem Link-Club – wo wir ein Kirchen- konzert in der Franziskanerkirche erlebten. Die Stadt war sehr mitgenommen durch die Amokfahrt mit Toten und vielen Verletzten vom 20.06.. Viele Veranstaltungen waren abgesagt worden, aber die CS durften ihre Benefizveranstaltung zugunsten von „Haus Rosalie“ (Notschlafstelle für Frauen mit und ohne Kinder) und des SI-Clubs Kathmandu machen. Ein Pater sorgte bei der Begrüßung in der Kirche für die richtigen Worte. Wir erlebten junge und hochbegabte Musiker und Sänger, Studierende der Kunstuniversität in Graz.

 

Weiter ging es nach Wien, wo wir im letzten Jahr schon gute Kontakte zu CS geknüpft hatten. Wir nahmen an einem Treffen von CS vom Club Wien-Ringstraße (kein Clubabend) teil, an dem alle fünf Präsidentinnen des Clubs (auch die haben 10jähriges Jubiläum in diesem Jahr) anwesend waren sowie zwei junge Interessentinnen (siehe Foto). Wir besuchten natürlich den Stephansdom, Kirchen, „Cafe Sacher“ und „Demel“, bummelten mit einer Wiener CS durch die Stadt und gingen am nächsten Tag ganz privat in die Oper und ließen Paul Hindemith mit „Cardillac“ auf uns wirken. Das Gebäude der Oper allein ist ein optischer Genuss und einen Besuch wert…

 

Dann folgte Melk. Auch zu diesen CS haben wir seit Jahren gute Kontakte. In diesem Jahr gab es anlässlich der Sommerspiele „Alice im Wunderland“, das das Ensemble wieder großartig auf die Bühne im großen Zelt mit dem Stift Melk als Bühnenhintergrund brachte. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Club-Projekte verwendet. Natürlich stand das Stift Melk und dessen wunderschöner Garten wieder auf dem Besichtigungs-Plan, ferner eine Fahrt entlang der Donau in die Wachau nach Dürnstein und ein Ausflug zur Burg Rapottenstein im Waldviertel. Von dem überwältigenden Wiener Schnitzel in unserem Hotel bei CS Annie will ich gar nicht reden…..

 

Es gab viele Gespräche mit den Clubschwestern – die „Problemchen“ in den Clubs sind oft die gleichen. Wir tauschten Eindrücke und Erlebnisse aus, informierten uns über die Projekte der Clubs und verlebten eine gute, aktive und sehr motivierende Zeit miteinander.

 

Gina Tschohl                               zurück

 


Top