03.11.2017 Kom(m)ödchen-Abend zugunsten Sprachprojekt für Frauen


„Irgendwas mit Menschen“ – Benefiz-Abend

der Karlstadt-Soroptimistinnen im Kom(m)ödchen

 

Geschlossene Gesellschaft im Kom(m)ödchen: Die Soroptimistinnen vom Club Düsseldorf-Karlstadt haben bereits zum vierten Mal eine komplette Freitagabend-Vorstellung gekauft und die rund 200 Karten für das aktuelle Erfolgsstück „Irgendwas mit Menschen“ im Familien- und Freundeskreis verkauft.

 

Der komplette Erlös der Karten plus freiwilliger Spenden der Gäste (insgesamt rund 3.000 Euro) geht erneut an das Evangelische Familienbildungswerk in Düsseldorf und wird dort für die Finanzierung von Deutschkursen für geflüchtete Frauen mit gleichzeitiger Kinderbetreuung verwendet.

 

Zu Beginn des Abends würdigte Miriam Koch, Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Düsseldorf und zukünftige Amtsleiterin des Amtes für Migration und Integration, das Engagement der Soroptimistinnen für geflüchtete Frauen und unterstrich, dass nicht zuletzt durch intensive Sprachkurse die Integration in Düsseldorf gute Fortschritte mache.

 

Der Club Düsseldorf-Karlstadt bemüht sich gemäß dem Club-Motto „Wir schlagen Brücken“ um eine intensive Zusammenarbeit mit anderen gesellschaftlichen Gruppen in Düsseldorf und der Region und setzt sich insbesondere für die Verbesserung der Lebenssituationen von Frauen ein.

Bildbericht - hier klicken



Top